Französisches Arbeitsrecht

Herr Benoît Laurin berät und unterstützt Sie im Bereich des französischen Arbeitsrechts.

 

Das französische Arbeitsrecht weist deutliche Unterschiede zum deutschen Arbeitsrecht auf und unterliegt ebenso ständigen Änderungen. Daher liegt sein besonderes Augenmerk auch darin, deutschen Mandanten diese Unterschiede aufzuzeigen, wenn es beispielsweise darum geht, Arbeitsverträge - auch unter Berücksichtigung französischen Tarifrechts - zu erstellen oder im Bereich organschaftlicher Vertretung von Unternehmen (SA, SAS, SARL etc.) zu beraten und Verträge zu erstellen. Ebenso berät Herr Laurin Sie im Bereich der betrieblichen Mitbestimmung, zumal es auch hier deutliche Unterschiede zum deutschen Arbeitsrecht gibt. Im Falle streitiger Auseinandersetzungen vor einem französischen Arbeitsgericht arbeitet er eng mit französischen Kollegen aus der Kanzlei Racine in Paris zusammen.