Französisches Recht - Handelsverträge und Kartellrecht

Im Bereich der Handelsverträge umfasst seine Tätigkeit das Verfassen, die Überprüfung und Überarbeitung von Kaufverträgen, Vertriebsverträgen, Dienstleistungsverträgen und ähnlichen Verträgen unter Berücksichtigung einer interessengerechten Rechtswahl und der prozessualen Anforderungen und Besonderheiten im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung in Frankreich.

Herr Rechtsanwalt Laurin berät und unterstützt Sie bei der Durchführung und Beendigung solcher Verträge unter besonderer Berücksichtigung des französischen Rechts, insbesondere auch seiner zwingenden Bestimmungen, die gerade deutschen Unternehmen nicht oder nicht ausreichend bekannt sind, z.B. die Einhaltung längerer Kündigungsfristen im Falle einer sog. „rupture brutale de relation commerciale établie“.

Daneben verfasst und überprüft Herr Laurin Allgemeine Geschäftsbedingungen unter Berücksichtigung der aktuellen Gesetzgebung und gesetzlicher Beschränkungen des französischen Rechts. Sein besonderes Augenmerk gilt hierbei der Preisgestaltung im Rahmen von Vertriebsketten und -strukturen unter Berücksichtigung besonderer Anforderungen des französischen Rechts

Im Bereich des Kartellrechts berät und unterstützt Herr Laurin Sie vorbeugend zur Vermeidung riskanter Praktiken und bei der Einführung gesetzeskonformer Strukturen, Abläufe und Programme. Dies umfasst auch die Vertretung bei behördlichen Untersuchungen und vor Gericht.